BESEELTE RHETORIK FÜR SAINT-SAËNS

"Shehata dirigiert auch eine gute, ausdrucksvolle Interpretation der Ersten Symphonie und der Bacchanale, wobei die Philharmonie Südwestfalen mit engagiertem und technisch gutem Spiel auf sein Dirigat antwortet." (Remy Frank | Pizzicato | Oktober 2021) 

 

"Die Philharmonie Südwestfalen kann hier mit Glanz und Eleganz auftrumpfen" (Rondo | 26.10.2021)

 

Orchesterwerk des Monats (BBC Music Magazine | Dezember 2021)

  

SPANNENDE PROGRAMME

Widmanns 1. Violinkonzert mit Michael Barenboim

"Auf halber Strecke zwischen Köln und Marburg liegt im Südwestfälischen der Ort Siegen. Und auch wenn hier immerhin die Brüder Fritz und Adolf Busch geboren wurden, so ist Siegen überregional nicht gerade als Musikstadt bekannt. Das könnte sich aber nun ändern. Denn die bislang grundsolide musizierende Philharmonie hat seit 2019 mit dem Deutsch-Ägypter Shehata einen neuen Chefdirigenten, der innerhalb kurzer Zeit auch mit spannenden Programmen von sich reden machte, die bis in die Gegenwartsmusik etwa eines Jörg Widman reichen."  

(Rondo | 23.-29.10.2021) 

 

WENN VISION REALITÄT WIRD!

Knapp ein Jahr dauert es noch bis Nabil Shehata, Chefdirigent der Philharmonie Südwestfalen, sein neues Büro im "Haus der Musik" beziehen wird. Aber was ist schon ein Jahr für die Verwirklichung einer Vision?

Das Projekt: ein komplett privat finanzierter Probensaal mit perfekter Akustik für die PhilSW und seinen Chefdirigenten, Stimmzimmer, Büros und ein einladendes Foyer. Kurz - ein neuer musikalischer Begegnungsort für Orchester, Chefdirigent und die Community. 


"Mitten im Herzen von Siegen liegt das neue Haus der Musik. Das ausgefeilte Akustikkonzept des neuen Probensaals wird mir als Chefdirigent die Möglichkeit geben, mein Klangideal gemeinsam mit dem Orchester weiter zu verwirklichen. Ich freue mich auch besonders darauf mit dem neuen Haus der Community ein Begegnungszentrum zu bieten, in dem nicht nur klassisch musiziert wird, sondern durch neue, innovative Konzertkonzepte auch Neulinge und schüchterne Klassikhörer auf ihre Kosten kommen." 

(Nabil Shehata | Chefdirigent der Philharmonie Südwestfalen)